news  Date 

Markenschaden

mehr

06.2014

Öffnen

Markenschaden

06.2014

Affäre Wallraff. 
Warum die hochgelobte Krisenkommunikation bei Burger King kein Meisterstück ist, erklärt PR- Experte Klaus Weise.

In der Theorie ist Krisenkommunikation ziemlich einfach: maximale Transparenz, alle Fakten auf den Tisch - sprich in die Öffentlichkeit. Anschließend Bedauern ausdrücken und eine Entschuldigung (möglichst des obersten Chefs) hinterherschieben. Und dann deutlich machen, was man zu tun gedenke, damit Vergleichbares nie wieder auf diesem Planeten geschehen könne. [...]

Soweit die Praxis. Umso bemerkenswerter, wenn ein Unternehmen wie Burger King es schafft, die durch das Team Wallraff ausgelöste Krise so zu bekämpfen, dass die renommierte Tageszeitung Die Welt von einem "Meisterstück in Krisen-PR" schreibt. Das Fachblatt Horizont attestiert der Fast-Food-Kette sogar, sie habe Standards in der Krisen-PR gesetzt. Ein Meisterstück? Neue Standards? Ich meine, die Bulettenbrater haben grobe Fehler begangen. [...]

W&V vom 30. Juni 2014

Schließen

Ansprechpartner

Florian Stemmler

PR-Referent
+49 89 2050 2271
f.stemmler(at)serviceplan.com