news  Date 

"Digitale PR gehört mittlerweile zum Kerngeschäft"             
(Thorsten Hebes)

mehr

01.2015

Öffnen

"Digitale PR gehört mittlerweile zum Kerngeschäft"             
(Thorsten Hebes)

01.2015

Etats 2015
Postiver Ausblick

Die deutsche Agenturszene ist für 2015 zuversichtlich. Eine Umfrage unter den größten hiesigen PR-Dienstleistern zeigt die Tendenz zu steigenden Budgets und eine Zunahme von Gesamtetats. Inhaltlich wächst die Nachfrage nach Digitalem, während die nach klassischer Pressearbeit sinkt. Von den 30 angeschriebenen Dienstleistern haben 22 an der Umfrage teilgenommen.

Das waren unsere Fragen:

1) Auftragsinhalte: 
- Wie haben sich die inhaltlichen Schwerpunkte Ihrer Kundenaufträge 2014 im Vergleich zu 2013 und zu den Vorjahren verschoben? Was wurde mehr und was weniger nachgefragt? 
- Wie haben sich konkret die Umsatzanteile des Digitalgeschäfts und der klassischen PR-Arbeit (hier gemeint: Medienarbeit) entwickelt? 

2) Auftragsumfang: 

Ist der Umfang der Aufträge 2014 gestiegen/gesunken? Erledigen Ihre Kunden mehr/weniger Aufgaben selbst? Gab es mehr Projektgeschäft oder Gesamtetats?

3) Budgethöhe: 
Haben Ihre Kunden die Budgets für das Jahr 2014 unterm Strich im Vergleich zu 2013 und den Vorjahren erhöht oder gesenkt? 

4) Entwicklungen: 
Welche Entwicklung erwarten Sie bei Inhalten/Auftragsumfang/Budgethöhe für das Jahr 2015 (und darüber hinaus)? 

 [...]

prmagazin vom 14. Januar 2015

Schließen

Ansprechpartner

Florian Stemmler

PR-Referent
+49 89 2050 2271
f.stemmler(at)serviceplan.com